Das Jagdhorn

Neben Ventilhörnern sind die Naturjagdhörner in ihrer heutigen Form den Ursprüngen der Jagdhörner am nächsten geblieben. Die ersten Hörner ähnelten dem heutigen Fürst-Pless-Horn, welches nach Hans Heinrich XI., Fürst von Pless benannt wurde, der unter Kaiser Wilhelm I. zu seiner Verbreitung beitrug. Später entstand auch das Parforce-Horn, welches neben dem Fürst-Pless-Horn als Naturhorn ohne Ventile einer vergrößerten Ausgabe des Pless-Horns ähnelt. Beide Jagdhornarten dienten und dienen weiterhin der Verständigung bei der Jagd, werden allerdings im Zeitalter es Handys weitestgehend durch dieses ersetzt und meist nur noch als Tradition in Form von Konzertauftritten und Wettbewerben genutzt und gepflegt.

Weitere Informationen können Sie hier erfahren:
PDF-Datei 1
PDF-Datei 2
Die Seite "Kellerjagdhorn" von Jürgen Keller

Hier können Sie mehr über das Fürst-Pless und das Parforce-Horn erfahren.
Treffen Sie dazu Ihre Wahl in der Navigation.
Diese Seite zählt bisweilen 79816 Besucher Diese Seite verwendet Cookies! Die Cookies sind für die Funktionalität der Seite erforderlich.
Erfahren Sie hier mehr.